Startseite / Grundstück und Bebauung (Seite 19)

Grundstück und Bebauung

Bebauung von Grundstücken

 

Bevor Sie ein ausgesuchtes Grundstück für eine Bebauung kaufen, sind einige grundsätzliche Dinge zu beachten

 

Da wäre z.B. die Landesbauordnung, sofern vorhanden der Bebauungsplan und nicht vergessen, ggf. die Nachbarn. Grundsätzlich muss es zuerst einmal als Baugrundstück freigegeben sein. Die Lage sollte den eigenen Vorstellungen entsprechen. Manche bevorzugen etwas mitten in der Stadt, andere wohnen lieber auf dem Land, direkt am See oder in der unmittelbaren Nähe zur Autobahn. Die Fläche des Grundstücks, Unebenheiten, Bodenbelastungen und ähnliches beeinflussen die Kosten des Grundstücks und den Aufwand, den man später damit hat. Viele Menschen nutzen deshalb auch gern die Gelegenheit, sich statt eines unbebauten Grundstückes gleich ein ganzes Haus zu kaufen. Das muss nicht immer ein „gebrauchtes“ Gebäude sein. Bauunternehmen errichten heutzutage gezielt Neubauten in der Stadt und auf dem Land, um diese dann bezugsfertig wieder zu verkaufen.

So hat man als Kaufherr keine Arbeit mit Bauanträgen, Bauüberwachung und anderen Dingen, mit denen man sich beim Hausbau so beschäftigt. Damit das eigene Grundstück zum Wohntraum wird, bedarf es natürlich noch individueller Veränderungen. Vielleicht soll das Bad besonders modern oder luxuriös sein. In den meisten Wohngegenden ist es auch anzuraten, ein wenig Geld in die Sicherheit des Gebäudes zu investieren, also zum Beispiel in Alarmanlagen und Bewegungsmelder. Bei älteren Gebäuden kommt auch eine energetische Renovierung in Frage, damit Heizwärme nicht unnötig austritt oder Feuchtigkeit eintritt und Schimmel entstehen lässt. Für viele Sanierungsmaßnahmen gibt es übrigens staatliche Fördermaßnahmen wie den KfW-Kredit. Auch Bausparen ist hierfür eine gute Möglichkeit.

Das richtige Grundstück: Eine Suche fürs Leben

23.02.2010 – „Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht was Bess’res findet!“ Der scherzhaft auf die Wahl des Lebensgefährten gemünzte Satz trifft auch auf die Suche nach dem richtigen Baugrundstück zu. Schnellschüsse und Bauchentscheidungen gehen oft ins Geld. Besser ist es, das Angebot des lokalen Grundstücksmarkts von Anfang an genau unter die Lupe zu nehmen.
Hat man erst einmal ein paar geeignete Kandidaten für den Grundstückskauf identifiziert, gilt es, sie einer genaueren Prüfung zu unterziehen. An diesem Punkt steht der erste Gang zur Behörde an. Je nach Landesbauordnung versorgen unterschiedliche Abteilungen der Bauämter Bauwillige mit Informationen rund um ihr Vorhaben. Einen ersten Hinweis auf den Grundstückspreis liefern sogenannte Bodenrichtwertkarten, die beim Bauamt öffentlich ausliegen. Hier bekommt man auch alle Unterlagen, die man für die Finanzierungsberatung bei der Bank braucht. weiterlesen »

Siegener Architektur Studenten erarbeiten mit Dometic ein Caravan-Konzept der Zukunft

In den letzten 6 Monaten haben 15 Studenten des Fachbereiches 9, Architektur und Städtebau, der Uni Siegen an einem Caravan der Zukunft gearbeitet. Der Forschungsauftrag kam aus der heimischen Industrie, von Dometic, dem weltweit führenden Zubehörlieferanten der Caravan- und Reisemobilindustrie. Jetzt standen die Endpräsentationen an. Das Projekt war spannend und außergewöhnlich“ resümierte Student Joachim Hansen. Hansen präsentierte ein gänzlich neues Innenraumkonzept mit einem verschiebbaren Küchenblock und einem variablem Tisch. Sarah Weseling und Lucas Brink-Abeler präsentierten gemeinsam den „Mudovan“, ein Caravan aus Modulbauweise. weiterlesen »

Energie sparen für Eigentümer – und Mieter durch Dachsanierung

Investitionen in energieeffizientes Bauen und Sanieren werden gefördert – Mieter sollten sich vor Vertragsabschluss Energieausweis zeigen lassen Deutschland erlebt den kältesten und schneereichsten Winter seit langem – und die Energiepreise steigen und steigen: Über 50 Stromkonzerne erhöhten ihre Tarife zum Jahreswechsel 2009/2010, weitere Versorger ziehen im März nach. Auch die Gasanbieter greifen ihren Kunden mit durchschnittlich 5,2 Prozent Preiserhöhung tiefer in die Taschen. Kurzfristig lohnt sich vielfach ein Anbieterwechsel – weiterlesen »

Bauzentrum Poing: "Das Eigenheim im Neubau und Bestand"

Am Sonntag, 28.02.2010 beginnt die zweite Vortragsreihe im Bauzentrum Poing, die sich mit Planung, Sanierung und Finanzierung im Neubau und Bestand beschäftigt. Experten geben im Bauzentrum Poing kostenfrei Informationen zu finanziellen, planerischen und technischen Fragen. Veranstalter ist das Bauzentrum Poing in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Fertigbau e. V. (BDF), Bad Honnef.
Von 11.00 bis 12.00 Uhr informiert Helmut Mager, Energieberater HWK, Putzbrunn, in seinem Vortrag „Mit moderner Heiztechnik die Energiekosten deutlich senken“ über die Möglichkeiten, effizient und kostensparend Wärme und Strom zu erzeugen. Der Experte erklärt dabei die unterschiedlichen Systeme wie Blockheizkraftwerk, Pelletkessel, Pufferspeicher und Flächenheizung. weiterlesen »