Startseite / Umwelt und Natur

Umwelt und Natur

Jede Alge, jeder Grashalm braucht Phosphor zum Wachsen

Im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung der Firma NAM Niedersächsischen Algen Manufaktur GmbH , Mohrenstraße 34, 10117 Berlin wurde diskutiert: Forschungen aus Schweden, Australien und den Vereinigten Staaten künden von einer Katastrophe, die jeden Menschen auf unserem Planeten betreffen könnten. Die Wissenschaftler sprechen von irrwitzigen Preissprüngen auf den globalen Rohstoffmärkten, von grassierenden Massen-Unruhen und Hungersnöten, sogar Kriegen. Verantwortlich dafür ist ein einziges Element. Phosphor.
Jede Alge, jeder Grashalm braucht Phosphor zum Wachsen. Phosphor stabilisiert Zellwände, bildet Knochen, transportiert Energie, ist ein unerlässliches Baumaterial der DNA. Alles, was lebt, muss Phosphor zu sich nehmen. weiterlesen »

Rohstoffe aus entsprechend zertifizierten Farmen

sup.- Die wachsende Weltbevölkerung und die damit verbundene Ausdehnung landwirtschaftlicher Flächen sind für einen Großteil der Entwaldung in den Tropen verantwortlich. Den nachhaltigen Anbau von Palmölplantagen in diesen Regionen mit großer Artenvielfalt zu forcieren, ist deshalb eines der drängendsten Probleme von Natur- und Tierschützern. Die internationale Umweltorganisation Rainforest Alliance setzt daher für verschiedene Rohstoffe wie zum Beispiel Kakao, Bananen, Tee und pflanzliche Fette auf ein eigenes strenges Zertifizierungssystem. Ausgehend vom SAN – Standard für nachhaltige Landwirtschaft (Sustainable Agriculture Network) basiert diese Zertifizierung auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit: ökologisches Gleichgewicht zu erhalten, soziale Gerechtigkeit zu fördern und ein wirtschaftliches Auskommen zu sichern. Da keine Säule allein langfristig Bestand haben kann, hilft die Rainforest Alliance den Farmern, die sich zertifizieren lassen wollen, alle drei Bereiche erfolgreich anzugehen. weiterlesen »

Je besser wärmgedämmt um so wichtiger regelmäßiges Lüften

sup.- Je besser ein Haus wärmegedämmt ist, desto wichtiger wird regelmäßiges Lüften. Die dichten Gebäudehüllen lassen nämlich praktisch keinen Luftaustausch mehr zu, was einerseits die Gefahr von Feuchteschäden und Schimmelbildung begünstigt, andererseits bei den Nutzern der Räume Unbehagen wegen der verbrauchten Atemluft auslösen kann. Die Überwindung dieser Probleme besteht jedoch längst nicht immer im altbewährten und ausgiebigen Lüften über geöffnete Fenster. Das verbietet sich zunächst einmal dort, wo z. B. Allergiker auf die Abwehr von Pollen und Blütenstaub achten müssen. Auch an Straßen mit viel Verkehrslärm oder in Regionen mit Schadstoff- und Feinstaubbelastung ersetzt das Fensterlüften die verbrauchte Luft lediglich durch andere Unannehmlichkeiten. Und was oft vergessen wird: Nicht nur die Wohnqualität in Innenräumen kann bei einer Luftzufuhr durch geöffnete Fenster belastet werden, sondern auch die weiterlesen »

Wasser und nachhaltige Entwicklung – Thema vom Weltwassertag 2015:

UV-Desinfektion von Ballastwasser kann zum Erhalt des ökologischen Gleichgewichts beitragen – Heraeus hilft mit langlebigen UV-Lampen“Wasser und und nachhaltige Entwicklung“ lautet das Thema des Weltwassertages 2015, den die Vereinten Nationen (UN) jährlich am 22. März durchführen. Der diesjährige Weltwassertag ruft international zum Schutz der Wasservorkommen und deren nachhaltiger Nutzung auf. Dies gilt auch für Ballastwasser, das große Schiffe zur Stabilität und für den Gewichtsausgleich benötigen. Rund zehn Milliarden Tonnen Ballastwasser werden jährlich aus den Weltmeeren in die Schiffsrümpfe gepumpt und an andere Stelle wieder abgepumpt, schätzt die Internationale Seefahrtorganisation (IMO – International Maritime Organisation). weiterlesen »

Nutzung und Versickerung von Regenwasser


Mit dem Regenspeicher Sico reagiert Mall auf den aktuellen Trend zur platzsparenden Kombination von Nutzung und Versickerung von Regenwasser. Das System sorgt dafür, dass zufließendes Regenwasser gefiltert und als Betriebswasser im Haus oder für die Gartenbewässerung genutzt werden kann. Überschüssiges Wasser wird in die umgebende Kies- bzw. Schotterrigole abgeleitet und versickert von dort im Boden.
Wenn Regenwasser genutzt und der Überlauf versickert werden soll, wird für die erforderliche Sickermulde Platz benötigt, der auf kleinen Grundstücken oft nicht vorhanden ist. Der Regenspeicher Sico vereint diese beiden Funktionen in einem Behälter aus Stahlbeton mit einem Sickerring aus Porenbeton, durch den das überschüssige Wasser direkt versickern kann. weiterlesen »

Ein gesundes Raumklima ohne Schadstoffe – Sanierungstrends 2015

Erlaubt ist, was gefällt! Dieses Motto gilt inzwischen auch bei der energetischen Sanierung. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen bei der Dämmung nur ein „Einheitskleid“ für das Haus verfügbar war. Moderne Baustoffe bedienen die verschiedensten Interessen von Hausbesitzern – ob Natur pur oder Hightech für das Haus. Und neben der Energieeinsparung liegt der Schwerpunkt immer mehr auf einer überzeugenden Optik und Zusatzeigenschaften für mehr Komfort und Wohngesundheit. Die Experten vom Ratgeberportal Energie-Fachberater.de haben sich auf einer der größten internationalen Baumessen umgeschaut und die drei wichtigsten Trends für die kommenden zwei Jahre zusammengestellt. weiterlesen »

ökonomischen Nutzung von Algen für den aktiven Umweltschutz

Industrielle Produktion von Algen – aus Umweltschutzgründen, aus Gründen der Energieversorgung – ist seit einigen Jahren ein großes Thema. Europäische Union und Industrie investieren hohe Summe in die wissenschaftliche Weiterentwicklung dieses Themas. Algen sind und waren für weite Teile der Bevölkerung keine relevanten Themen. Im Rahmen von Weiterbildungsveranstaltungen wird diese Wissenslücke geschlossen. Die NAM Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH (http://www.nam-algen.de) mit Sitz in Berlin führte in die Fragen der ökonomischen Nutzung von Algen für den aktiven Umweltschutz durch. NAM GmbH Geschäftsführer Uwe Dickmeis führt die Teilnehmer kurz in die Philosophie des Unternehmens und der eingeladene Experte und Referent erläutert das Potenzial der Mikroalgenbiologie und deren Schlüsseltechnologie. weiterlesen »

individuelle Lösungen für die Entsorgungsbranche


Um Unternehmen die Suche nach der richtigen Steiglösung für die jeweilige Branche zu erleichtern, legt Krause ab sofort eine Reihe branchenspezifischer Prospekte auf. Das Prospekt: „Sonderlösungen für die Abfallentsorgung“ ist der Auftakt, weitere Branchenprospekte sollen folgen. Zusätzlich wird jedes Prospekt durch eine informative Landingpage im Internet begleitet. Eine große Produktauswahl, ein direkter Ansprechpartner und das Bestellformular erleichtern den Weg zum richtigen Produkt.
Abfallentsorgung leicht gemacht.
Insbesondere in der Abfallentsorgung ist ein sicherer und stabiler Zugang zu den Containern wichtig. Häufig werden schwere Gegenstände oder Gegenstände mit hoher Verletzungsgefahr in den Containern entsorgt. Speziell dafür hat Krause ein Prospekt entwickelt. Dort werden, übersichtlich und mit Anwendungsbildern versehen, viele standardisierte und individuelle Lösungen für die Entsorgungsbranche dargestellt. weiterlesen »

Algen haben eine enorme Fülle an Vitalstoffen

Die Mikroalgen sind nicht unbedingt alles Meeresalgen, sondern es wachsen auch welche in speziellen Seen oder werden gezüchtet. Weshalb ist das so wichtig? Was verbirgt sich hinter dieser kleinen, grünen, wässrigen, unscheinbaren Pflanze? Ihnen gemein ist ihr besonders hoher Gehalt an Sonnenkraft und die enorme Fülle an Vitalstoffen, wie ihn heute kaum noch eine Nahrungspflanze bieten kann, sie sind wirkliche Lebensmittel von hohem Nährwert und hoher Heilkraft zugleich. Seminarbeitrag der NAM Niedersächsischen Algen Manufaktur GmbH (http://www.nam-algen.de) mit Geschäftsführer Uwe Dickmeis informiert über die enorme energetische Kraft der Mikroalgen für das Wohlbefinden der Menschheit. Algen haben einen besonderen Stellenwert und bereichern unterschiedliche Marktsegmente, die Planung Algen als ein marktfähiges Produkt anzubauen wird nach der Experimental-Phase weiter ausgebaut. Das Unternehmen NAM Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH baut auf innovative Produktideen rund um den Einsatz und Anbau von Algen. weiterlesen »

Rasenwaben von Savuna aus belastaungsfreiem Recyclingmaterial


Augsburg, 29. Januar 2015 – Die Rasenwaben nach Ing. Prestele® bieten maximale Belastbarkeit und Wasserdurchlässigkeit, große Wabenkammern sorgen für einen dauerhaft gesunden und dichten Rasenbewuchs. Die komplett in Deutschland gefertigten Rasenwaben der SAVUNA GmbH  sind aus sortenreinem Recyclingmaterial, völlig temperaturunempfindlich und belasten weder Erdreich noch Grundwasser. Aufgrund ihrer ausgeklügelten Konstruktion lassen sich Nutzflächen einerseits bombenfest befestigen, andererseits bleibt das Landschaftsbild naturnah erhalten.
Um Terrassen, Wege, Zufahrten oder Parkstellflächen dauerhaft belastbar zu machen, müssen diese nicht zwingend in graue Beton- oder Asphaltwüsten verwandelt werden. weiterlesen »

unnötiges Wegwerfen von Lebensmittel ist nicht gut für die Umwelt


Zum 1. Januar 2015 wurde die Biotonne bundesweit eingeführt. Ab dann erhalten alle Haushalte in Deutschland die Möglichkeit, ihre Lebensmittelreste ordentlich vom Restmüll zu trennen.
Wer Bioabfall sammelt, reduziert seinen Restmüll deutlich, schont die Umwelt und den Geldbeutel. Die gesammelten Stoffe sollen verstärkt für Biogasanlagen und für die Düngerproduktion genutzt werden.
In die Biotonne darf alles, was pflanzlichen oder tierischen Ursprungs ist. Dazu gehören Küchen- und Pflanzenabfälle, aber auch Kaffeefilter und Teebeutel, Küchen- und Papiertücher. Auch Fischgräten und Tierknochen wandern, in haushaltsüblichen Mengen, in die Biotonne. Und natürlich alle Grünabfälle von Beeten, Bäumen und Büschen sowie Blumenerde, Heu und Stroh, Laub, Reisig und Rasenschnitt.
Idealer Müll ist der, der nicht entsteht. Abgesehen von den Grünabfällen aus den Gärten, kann jeder einzelne, der mit Lebensmittel zu tun hat, etwas dazu beitragen, dass nicht so viel Abfall entsteht. weiterlesen »

RKW-Grupp hat die Kompetenz als Lösungsanbieter für Agrarfolien


Michelstadt, 27. Januar 2015 – Die Unternehmensgruppe RKW stellt auf der Messe SIMA in Paris erneut ihre geballte Kompetenz als Lösungsanbieter für Agrarfolien und -netze unter Beweis. Highlights der Präsentation an Stand 6D 121 sind Folien-Innovationen für die Landwirtschaft wie die bereits mehrfach ausgezeichnete Polydress® O2 Barrier 2IN1, die Kombination einer Silo- und einer Unterziehfolie mit 6- bis 10-fach verbesserter Sauerstoffbarriere.
Im Mittelpunkt der Messepräsentation auf der diesjährigen SIMA in Paris stehen daneben unter anderem Silofolien bis 20 Meter Breite, Siloschläuche, Rundballennetze, weitere Agrarfolien sowie Baufolien, Teichfolien und Dichtungsbahnen.
Die Agrarfolien des führenden Herstellers von Kunststofffolien und Vliesstoffen RKW finden breite Anwendung in vielfältigen Bereichen des Land- und Gartenbaus. Beispiele sind die Verwendung beim Bau von Reservoirs für die Bewässerung von Kulturen, bei der Schaffung optimaler Wachstumsbedingungen in Foliengewächshäusern oder auch bei der zuverlässigen Lagerung des geernteten Futters in Rundballen und Siloanlagen. weiterlesen »