Startseite / Umwelt und Natur (Seite 2)

Umwelt und Natur

AGAS Abdichtungssysteme garantieren eine Haltbarkeit von 100 Jahre.

Berlin 22. Januar 2015 – Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Abdichtungssysteme e.V. (AGAS) sind in der Lage, bei Bauprojekten, die dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) unterliegen, Gewässer für 100 Jahre zu schützen. Dabei übertragen sie den hohen Qualitätsstandard, der für den Deponiebau gilt, auch auf solche Projekte. Im Deponiebau sind Basis- und Oberflächenabdichtungssysteme nach BAM und Rohre, Schächte und Bauteile durch die Güterichtlinie SKZ/TÜV-LGA geregelt. Zusammen gewährleisten beide Zertifizierungen eine Haltbarkeit von 100 Jahren. Dies gilt sowohl für die verwendeten Produkte als auch für die Verarbeitung, vor allem das Schweißen. Für Bauprojekte nach dem WHG gilt die DIBt-Zulassung (Deutsches Institut für Bautechnik), die eine hohe Zuverlässigkeit für 25 Jahre sicherstellt. weiterlesen »

Probebohrungen von Erdöl und Erdgas in der Nähe vom Nationalpark Kornati

In Kroatien wächst der Widerstand gegen die Pläne der Regierung, in der Adria in großem Stil Erdöl und Erdgas zu fördern. Die Umweltorganisation „Eko Kvarner“ hat ein Referendum angekündigt, falls die Regierung nicht auf die Öl- und Gasförderung in dem sensiblen Meeresgebiet verzichtet, berichtet die kroatische Zeitung 24sata.
Sollte die Regierung das Projekt nicht bis zum 16. April, dem Ende der öffentlichen Anhörung zu den Umweltauswirkungen der Öl- und Gasförderung in der Adria, fallengelassen haben, will Vjeran Pirsic, Vorsitzender von „Eko Kvarner“, es mit Hilfe der Bevölkerung stoppen. Das Referendum wird bislang von der kroatischen Bauernpartei HSS und der OraH, den kroatischen Grünen, unterstützt. weiterlesen »

34 Produkte, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt sind!

Auf der Internationalen Grünen Woche, die derzeit in den Hallen der Messe Berlin stattfindet, stehen traditionell regionale und internationale Lebensmittelspezialitäten und Nutztiere im Fokus. In diesem Jahr erweiterte sich das inhaltliche Spektrum um das Thema Bioökonomie.
Was zunächst sehr theoretisch klingt, präsentiert sich für die Besucher der nature.tec – Fachschau Bioökonomie in Halle 5.2a ganz praktisch anhand zahlreicher Exponate. Beim Gang durch die Halle wird schnell deutlich, was sich hinter dem von Politik und Wirtschaft momentan stark beachteten Begriff der Bioökonomie, also der „biobasierten Wirtschaft“, verbirgt und wie stark Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen bereits Teil des täglichen Lebens sind.
So zeigt der Bioökonomierat auf seinem Stand insgesamt 34 Produkte, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt sind. Unter anderem ein Fahrrad, das zu großen Teilen aus Holz besteht. Daneben gibt es einen Autoreifen zu bestaunen, der aus Löwenzahn hergestellt wurde. Ein Kleid aus Milch, Eis von der Lupine oder verschiedene Produkte aus Biokunststoffen runden die Palette ab. weiterlesen »

Mit Dieselpartikelfilter freie Fahrt in der Umweltzone

(Mynewsdesk) Datenbank der GTÜ gibt Auskunft über Kosten und FiltersystemeAutofahrer, die ihr älteres Dieselfahrzeug mit einem Rußpartikelfilter nachrüsten, erhalten wieder einen Zuschuss vom Staat. Die Nachrüstung wird von der Bundesregierung mit 260 Euro pro Fahrzeug gefördert. Entsprechende Anträge können ab 1. Februar beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) unter www.bafa.de gestellt werden. Darauf weist die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hin. Nach der Umrüstung gibt es in der Regel die grüne Plakette und damit freie Fahrt in allen Umweltzonen.
Insgesamt stellt der Staat für die erneute Nachrüstförderung 30 Millionen Euro zur Verfügung. Damit sind rund 115.000 Nachrüstungen bei älteren Dieselfahrzeugen möglich. weiterlesen »

Mandelblütenlandschaft ab Mitte März erleben

Nach Weihnachten freuen sich viele Leute auf den Frühling. In der mediterranen Pfalz und speziell an der Deutschen Weinstraße kann man den Frühling mit der zauberhaften rosa Mandelblüte besonders früh erleben und genießen.
Pfalz blüht und leutet Rosa
Vereinzelt sind zwar je nach Witterung jedes Jahr bereits Ende Januar bzw. Anfang Februar erste Mandelblüten zu sehen. Eine rosa Mandelblütenlandschaft wird man voraussichtlich erst ab Mitte März erleben. Allerdings ist dies von der Witterung abhängig. Rosa leuchten werden viele interessante Sehenswürdigkeiten der Deutschen Weinstraße im März und April. Die Pfalz blüht und leuchtet rosa zur Mandelblüte….
Bei E-Bike Ausflügen die rosa Mandelblütenlandschaft erleben weiterlesen »

Der Verzicht auf Salz schont die Umwelt

Salz streuen gegen Winterglätte – ein Klassiker. Das aber muss nicht sein. Der Einsatz von Salz als Streugut greift nachhaltig und schädlich in das Öko-System der Umwelt ein. Wer umweltbewusst und trotzdem effektiv gegen glatte Gehwege und Einfahrten vorgehen will, greift zum hochwirksamen Streumittel Polarfuxx der Gregor Ziegler GmbH.
Polarfuxx wird aus mineralischem Blähton, sprich reinem Ton, hergestellt. Gebrannt, gebrochen und in einer speziellen Körnung zwischen 1 und 5 Millimetern abgesiebt, ergibt sich ein multifunktionelles Streumaterial. Neben seiner besonders hohen Griffigkeit für sicheres Gehen und seiner zuverlässigen Langzeitwirkung überzeugt der Blähton als Streugut ebenso durch seine ausgesprochene Wirtschaftlichkeit für den Verbraucher. „Bereits 16 Liter – nur etwa zehn Kilogramm leicht und somit bestens transportabel – reichen schon zum Abstreuen von etwa 200 Quadratmetern Fläche“, bestätigt Geschäftsführer Matthias Ziegler von der Gregor Ziegler GmbH.

weiterlesen »

Greenpeace International als wichtiges Signal an die Holzhändler

(Mynewsdesk) Life Forestry unterstützt internationale UnterschriftenaktionStans (CH), 11.12.2014. Der Kampf gegen die unkontrollierte Abholzung des Regenwalds findet direkt in Europa statt. Vor wenigen Tagen hat die internationale Umweltorganisation Greenpeace vor der Küste von Rotterdam ein Handelsschiff konfrontiert, das illegal geschlagenes Tropenholz nach Europa liefert. Das Edelholz stammt von dem brasilianischen Sägewerksbetreiber und Händler Rainbow Trading aus Brasilien und soll in Belgien verkauft werden.
Life Forestry kritisiert die illegale Abholzung von Regenwald mit grosser Vehemenz und begrüsst die aktuelle Kampagne von Greenpeace International als wichtiges Signal an die Holzhändler. Seit vielen Jahren bauen Unternehmen wie Life Forestry Edelholz auf Plantagen in hoher Qualität an, um eine Alternative zur Abholzung der Regenwälder zu bieten. weiterlesen »

Das neue SolarWinds IP Control Bundle kombiniert daher Funktionen

Das neue SolarWinds(R) IP Control Bundle

12/03/14 — SolarWinds , ein führender Hersteller leistungsstarker und erschwinglicher IT-Verwaltungssoftware, kündigte heute die neue Integration von SolarWinds IP Address Manager (IPAM) und SolarWinds User Device Tracker (UDT) in eine einzige Lösung an. Diese ermöglicht nun eine umfassende Auflösung von IP-Konflikten in zwei Stufen.
Die stetig wachsende Anzahl von verbundenen Netzwerkgeräten verursacht immer mehr IP-Konflikte. Dies führt zunehmend zu Ausfallzeiten und beeinträchtigt die Netzwerkleistung. Das neue SolarWinds IP Control Bundle kombiniert daher Funktionen zur IP-Überwachung mit Funktionen zur Geräteerkennung und Fehlerbehebung. Damit können IT-Profis zunächst IP-Konflikte erkennen und die störenden Geräte feststellen und dann den Konflikt sofort auflösen, sodass wichtige Systeme und Anwendungen wieder verfügbar sind.
Wachsender Bedarf nach Geräteverbindungen und Virtualisierung der Computer führt zu IP-Adresskonflikten Die Nachfrage immer mehr Konnektivität von Endgeräten am Arbeitsplatz – in Verbindung mit einer zunehmenden Virtualisierung, einer zunehmenden Verbreitung von BYOD und dem ?Internet der Dinge“ weiterlesen »

Gut gedämmte Innenwände reduzieren die Heizkosten

(epr) Ob die schicke Altbau-Wohnung für den Single-Haushalt oder das idyllisch gelegene Reihenhaus aus den 60er-Jahren als Familiennest: „Secondhand-Immobilien“ müssen häufig energetisch saniert werden, damit sie den Ansprüchen an ein modernes, energieeffizientes und wohngesundes Zuhause genügen – nicht immer leicht zu realisieren in einem Bestandsbau, bei dem bauliche Maßnahmen, wie etwa eine nachträgliche Außendämmung, oft an Auflagen gebunden sind. Dabei geht in ungedämmten Altbauten viel Wärme über die Gebäudehülle verloren, was die Heizkosten in die Höhe treibt. Außerdem werden kalte Oberflächen als unangenehm empfunden und bergen die Gefahr von gesundheitsgefährdender Schimmelbildung. Abhilfe lässt sich mit der richtigen Innendämmung schaffen.
Gut gedämmte Innenwände reduzieren im kommenden Winter nicht nur die Heizkosten, sondern schaffen zugleich ein ausgeglichenes Raumklima ohne zu viel Feuchtigkeit. weiterlesen »

Regeln für Jedermann im Wald

Der Wald ist für die Allgemeinheit da. Das ist nur bedingt richtig, denn hinter jedem Wald steht ein Besitzer, sei es – Gemeinden, Städte, Bundesländer, öffentliche Einrichtungen oder Privatbesitzer Der größte Anteil an Waldbereiche stehen dem Spaziergänger oder Freizeitsportler zur Verfügung.
Beim Sonntagsspaziergang ist der Wald das bevorzugte Ziel der Deutschen: 53 Prozent genießen dann am liebsten das beruhigende Grün zwischen hohen Bäumen. Vor allem im Herbst bietet der Wald eine große Vielfalt: Waldfrüchte, Pilze, buntes Laub, Tiere, heruntergefallene Äste und vieles mehr. Warum also nicht ein wenig Holz für den heimischen Kamin und einen bunten Herbststrauß für den Esstisch mitnehmen? Doch auch der Wald ist kein rechtsfreier Raum. Welche Regeln Spaziergänger beachten sollten, fasst die D.A.S. Rechtsschutzversicherung zusammen.

Wem gehört der Wald? weiterlesen »

Bayerische Zimmerer präsentiert "Klima-Holzwürfel"

Als der Bayerische Umweltminister Marcel Huber am Samstag, den 12. Juli 2014, auf der Landesgartenschau in Deggendorf die 7. Bayerische Klimawoche eröffnete, war unter anderem das Zimmererhandwerk vertreten. Den Besuchern wurde durch Werner Krenn, Fachgruppenleiter der Bau-Innung Deggendorf, und sein Stellvertreter Christian Weiß, die Kluft der Zimmerer erklärt. Sie zeigten an Hand einer „CO2-Maschine“, wie Klimaschutzhandwerk und das Bauen mit Holz zum aktiven Klimaschutz beiträgt. Zudem sorgte ein extra für diese Veranstaltung gebauter „Klima-Holzwürfel“ für eine starke optische Präsenz unter dem großen Zeltdach des Bayerischen Umweltministeriums.Seit dem 19. Oktober 2012 ist der Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks offizieller Partner in der Bayerischen Klima-Allianz. weiterlesen »

Schutz durch Abschirmung von Erdstrahlen

Ursache dafür ist ein engmaschiges System von Gitternetzstreifen, das die Erde im Abstand von nur wenigen Metern überzieht. Eines dieser Gitter wurde von dem deutschen Arzt Dr. med. Manfred Curry bereits in den 30-iger Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckt und nach ihm benannt. Er konnte anhand von Patientenfällen die krankmachende Wirkung dieser Störzonen nachweisen. Heute liefern Diagnosegeräte der Medizintechnik bei Patienten den Nachweis standortbedingter Befindlichkeits- und Gesundheitsstörungen, die medizinisch als „Geopathien“ bezeichnet werden.
Der Sammelbegriff „Erdstrahlen“ umfasst noch weitere biologisch relevante Störfelder, wie das Benker-Gitter, Wasseradern, Bruch- und Verwerfungszonen.
Abschirmmaßnahmen sind keineswegs überflüssiger Luxus, sondern eine sinnvolle Maßnahme zur Gesundheitsvorsorge.

weiterlesen »