Startseite / Haus-und-Garten Messe / GreenLive mit neuen landwirtschaftlichen Lösungen

GreenLive mit neuen landwirtschaftlichen Lösungen

greenlive in Kalkar(lifePR) (Kalkar, 01.12.2016) Die Fachmesse GreenLive 2016 hat ihre Zielgerade erreicht. Drei Tage lang, nämlich von Montag, den 5. bis Mittwoch, den 7. Dezember, wird im Messe- und Kongresszentrum Kalkar wieder von jeweils 13.00 bis 22.00 Uhr das „Agrarherz des Niederrheins“ schlagen. Wer hierhin kommt, weiß die seit Jahren etablierte Messe zu schätzen: Als Marktplatz, als Netzwerkplattform… und allem voran als Knotenpunkt für Innovationen, Lösungen und neue Konzepte landwirtschaftlicher Belange. Zirka 200 Aussteller treffen auf geschätzt rund 21.000 Agrarunternehmer und -manager des nördlichen Münsterlands bis hin zur Eifel. Sicherlich einer der vielen Schwerpunkte: Die Entwicklung der Agrarpreise! Allerdings darf auch getestet und vertraglich angebahnt werden. Immerhin stehen hier die neuesten landwirtschaftlichen Trecker, Maschinen und sonstige Gerätschaften zur Schau – aber auch Dienstleister für Nutztierzucht, Pflanzenbau und Agrartechnik aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien blicken intensiven Gesprächen entgegen.

Höfetour 2017

Ganz besonders freut sich die GreenLive, auf die kommende Höfetour hinweisen zu dürfen. „20 Jahre Höfetour im Kreis Kleve“ kündigt die 2017 von Ortsbauernschaften, Landfrauen, der Landjugend und Vereinen organisierte Besichtigungsmöglichkeit diverser Betriebe in der Gemeinde Uedem an. Wenn diese am Sonntag, den 25. Juni von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet haben, dürften bei gutem Wetter erneut bis zu 10.000 Besucher erwartet werden. Alltägliche Abläufe und auch Besonderheiten können an diesem Tag in Augenschein genommen werden. Ob nun Besichtigungen von Stall und Melkkarussell, Verkostungen hofeigener Produkte, Rundgänge oder das Heranführen des Nachwuchses an den Spaß am landwirtschaftlichen Treiben – hier gehen Begeisterung und Neugier sicherlich abermals Hand in Hand.

Mit einem entsprechenden Stand wird im Eingangsbereich der GreenLive geworben.

Marktplatz Bildung

Viel Aufmerksamkeit wird auch die Competentia NRW – das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein mit ihrer Informationsinsel auf sich ziehen. Im Rahmen eines Informations- und Beratungsangebots mit dem Titel „Marktplatz Bildung“ wird Frauen im Agrobusiness veranschaulicht, welche berufliche (Karriere-) Chancen und (Aus-) Bildungsmöglichkeiten es für sie gibt. Herzlich willkommen sind neben Messebesucherinnen und -besuchern selbstverständlich auch Aussteller der Messe. Qualifizierungs- und Fördermöglichkeiten stellen vor: die Hochschule Rhein-Waal, die Regionalagentur NiederRhein, Perspektive Wiedereinstieg/die IMBSE GmbH, die Wirtschaftsförderungen des Kreises Kleve, die Landwirtschaftskammer NRW, Agrobusiness Niederrhein e.V., der STARTERCENTER NRW Niederrhein der IHK sowie der Rheinische LandFrauenverband e.V./Bezirksverband Kleve. Zusätzlich wird es eine moderierte Talkrunde/ein Workshop-SPECIAL für Frauen geben. Thematisch liegt der Fokus hier auf Punkten wie Nachfolge im landwirtschaftlichen Betrieb, Förderungen, Berufsbildern im Agrobusiness etc. (Abweichungen unter Vorbehalt).

Bezirksversammlung Vereinigte Hagel

Ein weiterer Höhepunkt ist unumstritten die Bezirksversammlung der Vereinigten Hagel am Montag um 10.00 Uhr (Tagungsbereich). Als marktführender Spezialversicherer im Pflanzenbau für die Absicherung gegen Wettergefahren widmet sie ihre Zusammenkunft dem Thema „Wetter, Klima, Klimawandel: Wissen für eine Welt im Umbruch.“ Als Redner konnte „ARD Wetter“- Moderator und Meteorologe Karsten Schwanke gewonnen werden.

Wirtschaftsmotor Landwirtschaft

Nicht selten beginnen auf der GreenLive (dauerhafte) Geschäftsverbindungen. So auch beim landwirtschaftlichen Familienbetrieb Heinz Janssen in Hanselaer. Hier entsteht in Kooperation mit Hauptausstellern/Kontakten der GreenLive das Neuprojekt Milchviehanlage. Ein Paradebeispiel für die Funktionsweise des „langen Arms der GreenLive“ in der Praxis. Durch intensive Gespräche auf der Messe fanden die Firma Wopereis Stallbau, Bauunternehmer Jan van Dülmen, die Firma Lemmer Fullwood Melktechnik und Architekt Michael Wilmsen zusammen und unterstützen H. Janssen nun dabei, sich auf den Generationswechsel vorzubereiten und dem Nachwuchs neue Perspektiven zu bieten. Und auch in diesem Jahr werden sicherlich wieder zahlreiche Kontakte auf der GreenLive 2016 netzwerken, Verträge auf den Weg bringen und die regionale und überregionale Wirtschaft auf diese Weise ankurbeln.

Weitere Informationen und Videos zur Agrarmesse sind auf www.greenlive-kalkar.de sowie auf Facebook unter „Agrarmesse Green_Live Kalkar“ zu finden.

Öffnungszeiten:
Montag, 5. Dezember bis Mittwoch, 7. Dezember 2016: von jeweils 13.00 bis 22.00 Uhr

Veranstaltungsort:

Messe- und Kongresszentrum im Wunderland Kalkar
Griether Str. 110-120
47546 Kalkar

Carolin Semelka
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel: +49 (2824) 910-255

Fax: +49 (2824) 910-299

E-Mail: pr@wunderlandkalkar.eu

Wunderland Kalkar
Griether Straße 110-120
D-47546 Kalkar
+49 (2824) 910-0

www.wunderlandkalkar.eu