Startseite / Grundstück und Bebauung / Wohnungen und Häuser fachmännisch entrümpeln

Wohnungen und Häuser fachmännisch entrümpeln

Entrümpelungen und Haushaltsauflösungen

Entrümpeln bei einer Haushaltsauflösung

Entrümpelungen von Wohnungen oder ganzen Häusern können immer dann nötig werden, wenn überraschend Menschen ausziehen oder sterben. Bei Entrümpelungen kann es um wirkliche „Müllwohnungen“ gehen, wo gehaust statt gelebt wurde. Aber auch ganz normal genutzte Wohnfläche muss nach Auszug oder Tod entrümpelt werden, wenn die Einrichtung schlichtweg nicht mehr brauchbar ist. Entrümpelungen kann grundsätzlich jeder selbst durchführen, ein Fachbetrieb für diese Aufgabe ist allerdings trotzdem eine Überlegung wert. Was wird bei Entrümpelungen eigentlich entsorgt?
Grundsätzlich wird alles auf irgendeine Weise entsorgt. Und genau das macht die Sache der Entrümpelung auch durchaus kompliziert. Denn nicht alles lässt sich einfach per Hausmüll oder den Wertstoffhof entsorgen. Vor allem bei Gegenständen, die gefährliche chemische Substanzen enthalten, ist Vorsicht geboten. Hier sollte niemals unbedacht herumhantiert und bedenkenlos irgendwo entsorgt werden. Gleiches gilt für Isolierungen oder Bodenbeläge, die im Rahmen von Entrümpelungen entfernt werden. Hier können ebenfalls gefährliche Stoffe enthalten sein. Asbest ist beispielsweise noch heute immer wieder anzutreffen. Eine nicht fachmännische Entsorgung ist nicht nur problematisch für die Gesundheit aller bei der Entrümplung beteiligten Personen sondern auch noch ein markanter Verstoß gegen geltende Gesetze. Werden Entrümpelungen von Fachfirmen durchgeführt, dann darf in jedem Fall davon ausgegangen werden, das die Entsorgung aller Müll- und Reststoffe auf einwandfreie, bedenkenlose und gesetzeskonforme Weise erfolgt.

Alles weg beim Entrümpeln oder weiterverkaufen?

Je nach Zustand der Wohnung und der Einrichtung muss nicht immer alles Müll sein. Bei der klassischen Messiewohnung darf durchaus alles in den Müll gegeben werden, allein aus hygienischen Gründen. Geht es aber um die Auflösung normal gestalteter Wohnung etwa nach Todesfall, dann lohnt sich ein genauer Blick auf die hinterlassene Einrichtung durchaus. Zwar finden sich meist nur verwohnte Möbel, aber hin und wieder verstecken sich kleine Schätze, deren Wiederverkauf durchaus lohnt. Diese Option ist für alle Angehörigen höchst interessant und viele Entrümpler betreiben mit diesen besonderen Fundsachen selbst einen durchaus lukrativen Handel.

Haushaltsauflösungen

Stehen Sie vor der Situation, plötzlich einen Haushalt eines nahen Verwandten oder Freundes nach einem Schicksalsschlag oder nach Tod übernehmen und auflösen zu müssen? Oder müssen Sie Geschäftsräume aufgeben und auflösen? Sind es Lager oder Hallen, die Sie aufgeben und leeren müssen? In allen Fällen steht am Anfang erst einmal Chaos und Unübersichtlichkeit. Denn was es nun zu bewegen gilt, ist sprichwörtlich nicht von schlechten Eltern. Und allein können Sie natürlich kaum eine Wohnung frei machen und ausräumen, kein Ladenlokal besenrein hinterlassen oder eine Lagerhalle leeren. Um die Sache möglichst effektiv über die Bühne zu bringen, lohnt sich in jedem Fall das Hinzuziehen eines Fachbetriebes für Haushaltsauflösungen (http://www.entruempelungenkohler.de/haushaltaufloesung/).

Was passiert bei der Haushaltsauflösung?

Wenn Sie sich für die professionelle Variante entscheiden, dann dürfen Sie sich zunächst auf ein starkes Team an Mitarbeitern freuen, die routiniert und überraschend zügig Wohnungen oder sonstige Räume entleeren und wirklich alles herausholen. Nicht immer zärtlich, aber dafür garantiert gründlich. Keine Sorge, im Vorfeld wird genauestens geklärt, was mit den Einrichtungsgenständen passieren soll. Gibt es Möbel oder sonstige Gegenstände, die einen gewissen Wert – sei es ideell oder materiell – haben, dann geht nichts verloren. Und sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Sie es mit wertigen Gegenständen zu tun haben, so wird man Ihnen in dieser Frage fachkundig weiterhelfen können. Es ist immer wieder vorgekommen, dass bei Haushaltsauflösungen echte kleine Schätze von überraschend hohem Wert zu Tage gekommen sind. Ein geschultes Auge vom Fachmann ist also in jedem Fall zu empfehlen und allein schon ein sehr guter Grund, eine Haushaltsauflösung nicht allein und auf eigene Kappe durchzuführen.

Gerhard Kohler
Firma Kohler (http://www.entruempelungenkohler.de)

Die Firma Entrümpelungen Kohler wurde im Jahr 1996 von Gerhard Kohler gegründet. Der Betrieb übernimmt Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, Hausmeisterservice, Terrassenrenovierungen, Möbelmontagen, Gartenarbeiten, Winterdienst sowie Firmen- bzw. Büroauflösungen sowohl für Privat- als auch für Gewerbekundenkunden. Nach einer kostenlosen Objektbesichtigung und Kalkulation werden die Objekte besenrein an den Auftraggeber übergeben und auch der Restmüll fachgerecht entsorgt.
Die Firma Entrümpelungen Kohler arbeitet im Südwesten Deutschlands in der Region Donaueschingen, Freiburg im Breisgau und Villingen-Schwenningen.

Kontakt
Entrümpelungen Kohler
Gerhard Kohler
Bräunlinger Steige 2
78166 Donaueschingen
++49 / +771 / 89 88 756
dh@entruempelungenkohler.de
www.entruempelungenkohler.de