Startseite / News | Marktinformationen | Pressemeldungen auf gartenwerk.net

News | Marktinformationen | Pressemeldungen auf gartenwerk.net

Nachrichten: Galabau, Planung, Ausführung, Gartenpflege, Geräte, leben & wohnen im Garten

Aktuelles, Informationen, Presseberichte rund um den Garten, Wohnen und Lifestyle

Es muss nicht immer etwas ganz Spezielles sein, das man im Internet rund um den Garten sucht. Manchmal sind es ganz einfache Fragen, die es zu beantworten gilt. Wie pflegt man den Rasen richtig oder wie kümmert man sich um das Dach richtig? Schließlich ist das Haus ein Teil des Gartens und benötigt genauso viel Aufmerksamkeit wie die Pflanzen, damit sich am Ende ein harmonisches Gesamtbild bietet. Das bezieht auch die heutzutage sehr beliebten Solar- und Photovoltaikanlagen mit ein, ebenso wie Garagen und Carports, Beleuchtungssysteme und vieles mehr.

Auch die Sicherheit von Haus und Garten spielen eine wichtige Rolle. Hecken und hohe Zäune können unerwünschte Blicke fernhalten. Wer direkt vorm Haus einen Baum pflanzt, bietet Einbrechern damit aber nicht selten auch gute Einstiegsmöglichkeiten.
Damit Sie im Dschungel des Wissens nicht den Überblick verlieren, ist die Kategorie „Allgemeines“ die ideale Gelegenheit zum Einstieg ins Thema. Wenn Sie etwas Bestimmtes suchen, das sich nicht in den übrigen Kategorien einordnen lässt, aber auch wenn Sie einfach nur stöbern wollen und auf der Suche nach Inspiration sind, werden Sie hier in jedem Fall fündig. Mit dem neu erworbenen Wissen lassen sich dann ohne lange Suchen die passenden Shops und Dienstleister finden – oder Sie recherchieren in den Unterkategorien dann nach weiterführendem Wissen.

Deutsche Autofahrer tanken Urwaelder

Greenpeace Tests zeigen: Teil des Diesels stammt aus Urwaldzerstoerung
Deutsche Autofahrer tanken Urwaelder
Hamburg, 04.05.2010 – Deutsche Autofahrer sind gezwungen, Palmoel zu tanken und vernichten so indirekt den Lebensraum der Orang Utans in Indonesien. Das ist das Ergebnis von 160 Diesel-Tests, die Greenpeace ueber den Zeitraum von einem Jahr an 80 Tankstellen im ganzen Bundesgebiet gemacht hat. Dabei wurde sowohl Sommer- als auch Winterdiesel vom unabhaengigen Labor ASG Analytik analysiert. Mineraloeldiesel wird wegen des Beimischungsgesetzes sieben Prozent Agrodiesel zugesetzt. Die Tests zeigen, dass dieser Anteil durchschnittlich aus sechs Prozent Palmoel und elf Prozent Sojaoel besteht.
In Indonesien und Argentinien werden Urwaelder vernichtet, um auf den freigewordenen Flaechen Pflanzen fuer Agrodiesel anzubauen. Greenpeace fordert die Abschaffung der gesetzlich verpflichtenden Beimischungsquote. weiterlesen »

Bund friert Fördergelder ein: Haushaltssperre gefährdet auch Klimaschutzprojekte in der Region Hannover

Hannover, 05.05.2010 – Die vom Bund für das laufende Jahr verhängte Haushaltssperre beim sogenannten „Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien“ hat unmittelbare Konsequenzen für die Klimaschutzaktivitäten und die Klimaschutzwirtschaft in der Region Hannover. „Seit Montagabend steht fest, dass auch Förderanträge von Kommunen, die schon im letzten Jahr ein Klimaschutzprogramm beantragt haben, auf Eis liegen“, sagte Prof. Dr. Axel Priebs, Umweltdezernent der Region Hannover, vor Pressevertretern in Hannover. Betroffen sind die Städte Garbsen, Laatzen und Sehnde. Auch Barsinghausen, Burgdorf, Pattensen und Wunstorf, die noch an ihren Förderanträgen arbeiten, werden frühestens 2011 mit Zuschüssen für ihre Klimschutzprojekte rechnen können. weiterlesen »

Umgestaltung des Aquariums im Nationalpark-Zentrum

Tönning, 05.05.2010 – Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum wurde heute (5. Mai 2010) das Aquarium „Block- und Geröllgrund“ umgebaut, um den beiden Stören „Max“ und „Moritz“ ein neues Zuhause zu geben. Zuerst wurden die Steinbutte und Wolfsbarsche aus dem Aquarium herausgenommen, um Platz für die Störe zu schaffen. Dann ließen Aquarienleiter Birger Kreutz und seine Mitarbeiter das Wasser bis auf wenige Zentimeter Höhe aus dem 20.000 Liter-Becken ablaufen und holten eineinhalb Tonnen Kies heraus, der später draußen als Regendrainage verwendet werden kann. Anschließend wurde der Boden mit genauso viel Sand aufgefüllt, so dass die Störe sich ihr Futter am Boden suchen können. Damit sie sich nicht einsam fühlen, leisten Katzenhaie, die auf ähnliche Art gefüttert werden, ihnen Gesellschaft. weiterlesen »

Millionster Besucher am Baumkronenpfad

Bad Langensalza, 22.04.2010 – Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich ist zweifellos eine Erfolgsgeschichte. Er hat die mit ihm verknüpften Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern weit übertroffen. Noch nicht einmal fünf Jahre sind seit der Eröffnung im August 2005 vergangen. Vor einem Jahr wurde der Pfad erweitert. Dabei wurden noch einmal 2,5 Mio € in den Ausbau der Erlebnisangebote investiert. Es hat sich gelohnt! Heute konnte der millionste Besucher begrüßt werden. Carla Grunert aus Jena war die Glückliche, zusammen mit ihrem Mann besuchte die 79-jährige heute zum ersten Mal den Hainich. Sie hatte schon oft von ihren Enkeln begeisternde Berichte vom Baumkronenpfad gehört. weiterlesen »

Landesgartenschau 2010 in Hemer

Düsseldorf, 17.04.2010 Ministerpräsident Jürgen Rüttgers eröffnet Landesgartenschau 2010 in Hemer
Ministerpräsident Jürgen Rüttgers hat heute (17. April 2010) in Hemer im Sauerland die 15. Landesgartenschau in Nordrhein-Westfalen eröffnet. Er würdigte vor allem die Leistung der vielen freiwilligen Helfer: „Das Gelände macht einen tollen Eindruck, auch weil die Stadt auf die Hilfe von mehr als 500 ehrenamtlichen Helfern bauen konnte. Die Leistung ist beeindruckend.“ Die Landesregierung hat 2005 den Fortbestand der Landesgartenschauen gesichert. „Das war die richtige Entscheidung, wenn man sieht, wie sich Hemer verändert hat“, sagte Rüttgers, der Schirmherr der Veranstaltung ist.
Die Gartenschau hat das Gelände der ehemaligen Bundeswehr-Kaserne mitten in der Stadt verwandelt: Die große versiegelte Fläche ist nicht nur neu und grün gestaltet, sie kann auch nach Ende der Landesgartenschau am 24. Oktober von den Bürgern wieder genutzt werden. Entsprechend lautet das Motto „Zauber der Verwandlung“. weiterlesen »

Luftiger Garten: Dachbegrünung bringt viele Vorteile

Nürnberg, 15.04.2010 – Grüne Oase in der Betonwüste der Stadt: Mit einem bepflanzten Dach schaffen Hauseigentümer Lebensraum für Tiere und Pflanzen und sparen gleichzeitig Geld. Das Immobilienportal Immowelt.de erläutert, welche Vorteile der luftige Garten bringt – und was er kostet.
Wer sich für die Bepflanzung des Garagen- oder Hausdaches entscheidet wird zuerst vor die Wahl gestellt: Extensiv- oder Intensivbegrünung? Erstere ist durch eine geringe Schichthöhe und niedrige Pflanzen, wie Mauerpfeffer oder Hauswurz gekennzeichnet. Dankbare Gewächse, wenn es um die Pflege hat: Nur ein- bis zweimal im Jahr müssen sie bei Bedarf gedüngt werden. Bei dieser Gelegenheit sollten auch die Randbereiche und Abläufe des Dachs kontrolliert und Unkraut gejätet werden, rät das Immobilienportal Immowelt.de. Etwas aufwendiger ist die Intensivbegrünung. Die höheren Büsche und Gehölze erfordern drei bis fünf Pflegedurchgänge im Jahr, bieten dafür aber mehr Gestaltungsmöglichkeiten. weiterlesen »

Blumenlust und Kräutersehnsucht: Exklusive Gartenartikel

München, 14.04.2010 – In diesem Jahr hat der Frühling besonders lange auf sich warten lassen. Mit den ersten, heiß ersehnten Sonnenstrahlen explodiert die Lust auf Blumen und Kräuter für’s eigene Stück Natur – egal ob kleiner Stadtbalkon oder großer Garten. Auf www.landecht.de – dem Internetkaufhaus für die schönen Dinge vom Land – finden Kräuterfeen und Hobbygärtner alles, um ihre im Winter verwaisten Grünflächen in üppige Oasen zu verwandeln. Flower-Power-Feeling bringt die bunte Pflanzenkollektion „Sommerblumen“ in den Farben Mittelblau, Lachs, Orange und Pfirsich. Die Saatmischung enthält acht Sorten, die tauglich für Balkonkästen sind und alle gleichzeitig blühen. Für Aussaat-Anfänger eine ideale Mischung, denn die Samen sind robust und verzeihen (fast) alle Fehler. weiterlesen »

Rindenmulch – Die praktische Schutzschicht

(lifepr) Celle, 14.04.2010 – Zerkleinerte Baumrinde als schützende Bodendecke auf Beeten hat viele Vorteile. Richtig angewendet, erleichtert Rindenmulch die Arbeit im Garten und senkt auch noch den Wasserverbrauch.
In der freien Natur ist die Erde selten nackt. Das ist insbesondere im Wald zu beobachten. So wachsen unter Tannen kaum andere Pflanzen. Ein ähnlicher Effekt lässt sich mit Rindenmulch erreichen. Die gehäckselte Baumrinde bildet eine schützende Schicht. Das hat gleich mehrere positive Auswirkungen. Der Anwuchs unerwünschter Pflanzen vermindert sich durch die in der Rinde enthaltenen Gerbstoffe und Harze bedeutend. Denn diese Substanzen wirken keimhemmend. Jäten ist kaum noch nötig.
Zugleich hält das Abdeckmaterial länger die Feuchtigkeit im Boden und sorgt für gleichmäßigere Temperaturen. Tägliches Gießen ist so nur noch in sehr heißen Perioden nötig. Im Winter wirkt die Bodendecke dagegen als Frostschutz. Insgesamt steigt die Bodenqualität. weiterlesen »

Nationalpark Eifel: Ranger werden Naturinterpreten

14.04.2010 – Zwölf Ranger und Mitarbeiter des Nationalparkforstamtes Eifel im Landesbetrieb Wald und Holz NRW haben im Rahmen des Projektes ParcInterp mit einer Fortbildung zu Naturinterpreten begonnen. Die Initiative ist ein Kooperationsprojekt von Europarc Deutschland, der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung und des Bundesverbandes Naturwacht. Ziel ist eine verstärkte Vernetzung der Besucherarbeit mit dem von der UNESCO initiierten Konzept einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Die Fortbildung mit insgesamt drei Blöcken wird von Thorsten Ludwig und Katja Winter vom Bildungswerk interpretation durchgeführt und im Herbst mit einem Zertifikat abgeschlossen. „Wir möchten den Teilnehmern neue Möglichkeiten aufzeigen, wie sie Naturphänomene für die Besucher des Nationalparks Eifel spannend aufbereiten und vermitteln können“, so Ludwig. weiterlesen »

Individuelle Becken für Gartenteiche | Hydroflora erweitert Produktportfolio um Teichwannen für Privatkunden

15.04.2010 Der Frost ist vorbei, der Frühling ist da. Pünktlich zu Beginn der Gartensaison 2010 hat Hydroflora, der Spezialist für Objekt- und Innenraumbegrünung, sein Produktangebot um individuelle Garten-Teichbecken aus Kunststoff für Privatkunden erweitert. Denn immer mehr Menschen gestalten sich ihre Gartenteiche und Fischbecken nach ihren eigenen Vorstellungen. Die Teichwannen von Hydroflora erfüllen Gartenbesitzern, Garten-Landschafts-Bauern und Architekten den Wunsch, Teiche und Fischbecken so zu formen, wie sie es wünschen und planen: vom kleinen Teich über das zweifarbige Koibecken bis hin zum großen Schwimmteich – vieles ist möglich. Die geschweißten oder tiefgezogenen Teichbecken sind UV-stabil, frostfest, absolut wasserdicht und in unbegrenzten Größen und Formen produzierbar. weiterlesen »

Gartenmöbel und Gartenartikel bei LADENZEILE.de

Berlin, 13.04.2010. Passend zur bevorstehenden Grillsaison bietet LADENZEILE.de seinen Nutzern eine reichhaltige Auswahl an Gartenmöbeln und Gartenartikeln. Neben den altbewährten Kategorien Schmuck, Mode, Schuhe und Taschen kann jetzt also jeder auch den Bereich vor dem Haus auf Vordermann bringen.  Das Shopping-Portal LADENZEILE.de bündelt die Angebote einer Vielzahl großer und kleiner Online-Shops unter einem Dach. Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn 2010 kommen diverse Angebote aus dem Bereich Garten hinzu. weiterlesen »

LiRo Sonnenschirmständer überzeugen durch einfache Benutzung

15.4.2010 Allerdings sind bei Sonnenschirmständern häufig sicherer Stand und einfache Handhabung nur alternativ erhältlich, was besonders für Senioren die Auswahl schwierig macht. Eine intelligente Lösung bieten die Sonnenschirmständer der Firma Nertes. Vier verschiedene Modelle in den Produktreihen LiRo Basic-Line und LiRo-Elegance sorgen für sicheren Sonnenschutz und seniorengerechte Handhabung. Sie fallen auf durch elegantes Design und umfangreiches Zubehör. Vor allem aber überzeugen die LiRo-Sonnenschirmständer durch einfache Benutzung und Pflegeleichtigkeit. Dank eines raffinierten Hebelmechanismus sind LiRo-Sonnenschirmständer auf gummierten Rollen leichtläufig zu bewegen, ohne dass auf Balkon oder Terrasse Schäden entstehen. So lässt sich der Sonnenschirm ohne Kraftaufwand verstellen und an verschiedenen Plätzen nutzen. weiterlesen »