Startseite / Pflanzen für Wohnraum, Garten und Naturflächen / Schmetterlinge fliegen auf die Rispenhortensie Hydrangea Butterfly

Schmetterlinge fliegen auf die Rispenhortensie Hydrangea Butterfly

Schmetterlinge sind im Garten gern gesehene Gäste – mit ihren schillernden Farben und heiteren Flugpirouetten verbreiten sie pure Lebensfreude und tragen als fleißige Bestäuber dazu bei, dass Beetpflanzen genügend neue Samen ansetzen. Doch dieses Natur-schauspiel wird leider immer seltener – eine große Anzahl der Falter ist inzwischen bedroht, auch in vielen Gärten finden die farbenprächtigen Insekten keine Nahrung mehr. Wer viele Schmetterlinge bei sich zu Gast haben möchte, kann mit einigen einfachen Tipps für einen schmetterlingsfreundlichen Garten sorgen. Ein besonders charmantes und duftendes Lockmittel für Schmetterlinge ist zum Beispiel die champagner-weiße Schmetterlings-hortensie (Hydrangea Butterfly). Ihr angenehmer, süßlicher Duft hat eine besondere Anziehungskraft auf die beliebten Falter – die Hortensie ist deshalb nicht nur ein schöner sondern auch nützlicher Blickfang im Garten.

Die besonderen Merkmale der Schmetterlingshortensie
Die weiße Rispenhortensie Hydrangea Butterfly erfreut nicht nur durch ihre großen, offenen Blüten, die Schmetterlingen von Juni bis August eine wertvolle Nektarquelle bieten – sie überzeugt auch durch ihre besondere Robustheit und Winterhärte (bis -30°C) sowie ihre gute Schnittverträglichkeit und blüht zuverlässig jedes Jahr. Mit ihrem eleganten Erscheinungsbild und den opulenten weißen Blüten bietet die Schmetterlingshortensie eine schöne Dekoration für jeden Gartenfreund und eignet sich sowohl als Kübelpflanze sowie zum Auspflanzen ins Beet.

Weitere Tipps für einen schmetterlingsfreundlichen Garten
Jeder Gartenbesitzer kann mit einfachen Maßnahmen aktiv zum Artenschutz der Schmetterlinge beitragen, beispielsweise durch den Verzicht auf giftige Spritzmittel sowie durch die gezielte Anpflanzung von heimischen Nektarpflanzen, wie z.B. der Schmetterlingshortensie. Auf exotische Zierpflanzen sollte weitgehend verzichtet werden, da die Blätter für die Raupen oft giftig sind. Große Rasenflächen und Nadelbäume sind für Schmetterlinge als Lebensraum uninteressant – eine bunte Vielfalt an einheimischen Pflanzen und Wildkräutern hingegen bietet den bunten Faltern einen idealen Lebensraum. Wer genügend Platz hat, kann kleinere Stellen im Garten auch einfach verwildern lassen. Hier fühlen sich Schmetterlinge besonders wohl – heimische Sträucher und Bäume bieten darüber hinaus einen sicheren Rastplatz sowie Schutz vor Regen, Wind und Kälte.

Die Schmetterlingshortensie ist im 5L-Container in gut sortierten Gartencentern erhältlich (UVP 24,90 EUR).
Bezugsquellen und weitere Informationen gibt es unter www.hydrangea-butterfly.de

 

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen:
Krealog, Agentur für Public Relations
Annika Burmeister
Bei den Mühren 91, 20457 Hamburg
info@krealog.com

www.hydrangea-butterfly.de